Make your own free website on Tripod.com

Erzahler:

Am Horizont erschien eine Gruppe Kleine Inseln, und weil Tabaluga müde geworden war von der lange Reisens, landet er und schlief sofort unter einer Palme ein...
Tabaluga: Bist du... Nessaja?

Nessaja: Erwaschen, was heißt das schon?
Vernünftig, wer ist das schon?
Ich bin ich, und Du bist Du,
das ist alles was ich weiß.
Du bist jung und ich bin alt,
aber was can das schon bedeutet?

Ich wollte nie erwachsen sein
hab immer mich zur Wehr gesetzt
Von außen war ich hart wie Stein
und doch hat man mich oft verletzt
Irgendwo tief in mir bin ich ein Kind geblieben
Erst dann, wenn ich's nicht mehr spüren kann
weiß ich es ist für mich zu spät, zu spät

Unten auf dem Meeresgrund
wo alles Leben ewig schweigt
kann ich doch meine Träume sehn
die Luft, die aus der Tiefe steigt
Irgendwo tief in mir bin ich ein Kind geblieben
Erst dann, wenn ich's nicht mehr spüren kann
weiß ich es ist für mich zu spät, zu spät

Ich gleite durch die dunkelheit
und warte auf das Morgenlicht
denn spielen mit den Sonnenstrahl
Silber in Wasser bricht

Narrator:

On the horizon appeared a group of small islands, and because Tabaluga had become tired from the long journey, he landed and slept immediately under a palm in..

Tabaluga: Are you... Nessaja?

Nessaja: Grown-up, now, what is that?
Reasonable, who is called that?
I am I and you are you, that is everything
that I know. You are young and I am old,
but what can that matter?

I've never wanted to be grown-up,
have always resisted growing old.
On the outside I am hard like stone
and yet, man has often disappointed me

Somewhere deep inside I have
remained a child.
Only when I can sense this no more,
then, I'll know that
for me it is too late, too late.

Down on the sea bed
there all life is eternally silent,
but I can still have my dreams ,
like air rising from the depths

I glide through the darkness
and wait for the morning light.
then play with the sunbeam, breaking
into silver in the water.